Über uns

Firmengeschichte

Handwerk hat Tradition in der Lausitz, ganz besonders die Verarbeitung des Holzes. Die Wurzeln mancher Betriebe des Tischlerei-Handwerkes reichen im Cottbuser Umland viele Generationen zurück. Das gilt auch für die Tischlerei von Dietmar Woidtow, dessen Weg sowohl väterlicher- als auch mütterlicherseits vorgeprägt war.
Was 1933 mit Willi Woidtow in Gosda bei Klinge begann, setzte später Sohn Wilfried fort. Dietmar und Bruder Axel Woidtow, die Enkel des Firmengründers, haben seit einigen Jahren nun den Staffelstab übernommen.

Dietmar Woidtow hat sich in Gahry 1990 auf eigene unternehmerische Füße gestellt. Er spezialisierte sich zunächst in zwei Richtungen - auf den Bau von Wintergärten (Terrassenüberdachungen) und Saunaanlagen. Jeder seiner Wintergärten ist ein Unikat und passt sich dem Stil des jeweiligen Hauses an. Ein weites Standbein ist der Saunabau. Seine Blockbohlensaunen werden nach original finnischem Vorbild gefertigt. Das von ihm entwickelte Modell "Fjord-Sauna" aus reiner nordischer Fichte, ziert inzwischen viele Keller und Bäder in Häusern der Vorstädte und Landgemeinden der Region und darüber hinaus. Ebenso schmücken die unter dem Namen „Lausitzer- Massivholzhaustüren" hergestellten Haustüren, hunderte Ein- und Mehrfamilien, sowie Geschäftshäuser.

Die Nachfrage nach Tierstallungen für Hunde und Kaninchen führte zu einer weiteren Produktlinie.

Jagdliche Einrichtungen für den anspruchsvollen Jäger in der nahen und fernen Region sind ebenfalls als weiteres Standbein hinzugekommen.

Dietmar Woidtow hat seine Firma auf die Maxime ausgerichtet: Es werden ausschließlich Erzeugnisse aus Holz, natürlich auch Fenster, hergestellt. Gefertigt wird bis ins kleinste Detail genau.

Wirtschaftlich produzieren, aber Qualitäts- und keine Massenware bieten, das ist das Geschäftsgeheimnis der erfolgreichen Tischlerei und Holzbau Dietmar Woidtow.